1 / 3
2 / 3
3 / 3

Psychomotorik

» Die Stärken stärken! «

Aktuelle Termine

Psychomotorik

Die Psychomotorik/Motopädagogik fördert die ganzheitliche Entwicklung. Im Mittelpunkt steht dabei die persönliche Interaktion, unter Berücksichtigung des jeweiligen Alters, deren individuellen Bedürfnissen und deren Möglichkeiten.
Ziel der Methode ist ein positives Selbstkonzept und erhöhte sozial Kompetenzen. Dies geschieht durch Förderung der Basissinne und im spielerischen Erleben der Bewegung.

Man kann sich das Spiel
gut vorstellen als individuelles
Verbindungsstück von innerer
Wirklichkeit und
externer Realität. ( Donald Winnicott )

Setting

Die Auseinandersetzung im Hier und Jetzt mit Sozial-, Material- und Selbsterfahrung, sollen dazu anregen Fragen zu stellen und Antworten zu suchen.
Das führt zur Entwicklung von Wissen, Handlungsfähigkeiten und Fertigkeiten. Diese werden auf ihre Effizienz überprüft und schließlich sinngebend einverleibt.
Entwicklung lässt sich so ganz individuell und in allen Lebensphasen anstoßen, vertiefen und auch nachnähren.
Eine motopädagogische Lektion erfolgt in Einheiten von 45 bis 60 min. Die Einheiten erfolgen in der Regel wöchentlich, geblockt oder können auf Anfrage auch individuell zusammengestellt werden. Als Ausgangspunkt und Grundlage der Lektionen wird auf das Alter, die Handlungsfähigkeit und die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer/innen eingegangen. Dabei können verschiedene thematische Schwerpunkte gesetzt werden wie z.B. rhythmische Angebote, Wald und Natur erleben, Phantasiereisen, Bewegungslandschaften, Malen uvm.